2. November 2009

Johann Pachelbel: Kammermusik

Obgleich Johann Pachelbel (1653-1706) im 17. Jahrhundert wohl hauptsächlich als Organist bekannt war, erwies er sich auch als ausgesprochen fruchtbarer Komponist, vor allem von Orgelmusik, aber auch von Werken für Cembalo, Instrumentalensembles und unterschiedliche Vokalbesetzungen. Er kam in Nürnberg zur Welt - wie Hamburg und Leipzig eine freie Reichsstadt und ein bedeutendes musikalisches Zentrum des 17. Jahrhunderts, das für sein hohes Niveau von Kompositionen, Instrumentenbau und Notendruck bekannt war. In dieser Stadt erhielt Pachelbel seinen ersten Unterricht in Satzlehre, Komposition und Orgelspiel. Auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn kehrte er als Organist von St. Sebald nach Nürnberg zurück und nahm damit die angesehenste musikalische Position der Stadt ein.

In den Jahrzehnten, die dazwischen lagen, zog Pachelbel von Organistenstelle zu Organistenstelle. Er weilte einige Jahre als Hilfsorganist am Stephansdom in Wien, wo ihn wahrscheinlich der renommierte Organist Johann Kaspar Kerll unterrichtete. Wien, das Zentrum des Habsburgischen Kaiserreiches, brachte Pachelbel mit dem vorherrschenden italienischen Musikgeschmack in Berührung. Weitere Stellen führten ihn nach Mitteldeutschland - Eisenach und Erfurt -, wo er sich mit mehreren Mitgliedern der Familie Bach anfreundete, darunter Johann Sebastian Bachs Vater Ambrosius. Pachelbels Beitrag zur Entwicklung von Fugen, Variationen und Choralvorspielen für Tasteninstrumente sollte später auf Johann Sebastian Bach Einfluß ausüben. Die Breite von Pachelbels kompositorischem Schaffen läßt sich den unterschiedlichen Positionen zuschreiben, die er sowohl in Stadtkirchen (Nürnberg, Wien, Erfurt) als auch in Schloßkapellen (Eisenach, Stuttgart, Gotha) innehatte.



Seinem norddeutschen Kollegen Buxtehude, einem der Widmungsträger von Pachelbels glanzvoller Variationsfolge Hexachordum Apollinis (1699), nicht unähnlich, komponierte Pachelbel auch Musik für unterschiedlich besetzte Streichergruppen. Mit Ausnahme einer gedruckten Sammlung, die sich zusammen mit einer Anzahl von Kammermusikwerken des 17. Jahrhunderts in der Bibliothek des Grafen von Schönborn findet, sind diese Kompositionen nur handschriftlich überliefert. Dieses Repertoire, das nahezu ausschließlich aus Tanzsuiten besteht, wurde höchstwahrscheinlich bei Hofe und zwar wohl als Tafelmusik aufgeführt, oder es mochte in Zirkeln von musikalischen Amateuren wie auch in den Treffen der verschiedenen Nürnberger Collegia musica, von denen einige bei ihren Aufführungen Zuhörer zuließen, als Hausmusik gedient haben. Diese Zusammenkünfte entwickelten sich möglicherweise zu unserem Begriff nach öffentlichen Konzerten.

Die Sammlung von sechs Partiten, die hier alle eingespielt sind, wurden nach 1695 in Nürnberg mit dem Titel Musicalische Ergötzung und mit der zusätzlichen Aufführungsanweisung: "verstimbte stükh tzu 2 Violin und Bass", also für zwei Skordatur-Violinen, gedruckt. Für Pachelbel scheint der Begriff des "Verstimmens" eher die Tatsache zu reflektieren, daß der Interpret einem akustischen Experiment ausgesetzt wird, als die Absicht, die Ausführung komplizierter Mehrfachgriffe zu erleichtern, wie dies etwa bei Bibers technisch kühnem Violinsatz in seinen Sonaten zur Verherrlichung von 15 Mysterien aus dem Leben Mariae der Fall war. Pachelbels Stimmung der Saiten entspricht dem ersten und fünften Ton des jeweiligen Modus beziehungsweise der jeweiligen Tonart der Komposition. Alle hier eingespielten Partiten sind Zyklen von Tanzsätzen, denen eine einsätzige Sonata oder Sonatina als Einleitung vorangeht. In den Partiten der Musicalischen Ergötzung, die im Triosonatensatz gestaltet sind, weisen jene Sonaten, die der Tempobezeichnung allegro tragen (Nr.1 und 3) einen strengen kontrapunktischen Satz mit dreistimmigen Fugetten und Engführungen auf, während jene, welche mit adagio überschrieben sind, im allgemeinen mehrteilig sind und zwischen langsamen und schnelleren Rhythmen abwechseln. So verwendet beispielsweise das Adagio der Partita Nr.4 in e-moll scharf punktierte Rhythmen, die sich später in schnellere imitatorische Figurierungen auflösen, womit es die charakteristischen Merkmale einer französischen Ouvertüre übernimmt. In der Partita Nr 5 in C-dur rahmen langsame Sarabandenrhythmen über einem absteigenden Tetrachord den lebhaften Dialog der beiden Violinen in Mittelteil der Sonata ein.

Johann Pachelbel, "Musicalische Ergötzung", Nürnberg 1695

In seinem berühmten und nun populär gewordenen Kanon kombiniert Pachelbel kontrapunktisches Können mit seiner Begabung für Variationstechniken. Ein zweitaktiges ostinates Baßmodell, das einem Passamezzo gleicht, bildet einen unnachgiebigen Unterbau für eine schlichte Melodie, die als dreistimmiger Kanon verarbeitet wird. In 28 Variationen entwickelt Pachelbel diese Melodie, bis ein immer dichter geführter Kanon entsteht. Die kurze Gigue, die mit dem Kanon ein Paar bildet, scheint zwar wenig anspruchsvoll, beruht jedoch auf einem strengen fugierten Satz.

Die anderen drei Partiten oder Suiten, welche durchweg nur im Manuskript überliefert sind, sind entweder für Streichquartett oder die typisch französische Streicherbesetzung mit zwei Violinen, zwei Violen und einem achtfüßigen Streicherbaß (eine Violone), der die Baßstimme des Cembalos verstärkt, geschrieben. Pachelbel erweitert die in Deutschland etablierte Folge von Allemande, Courante, Sarabande und Gigue zu Suiten, die mit einigen der neuesten französischen Tänze durchsetzt sind: Gavotte, Ballet und Bourrée. Sie alle beginnen mit einer einleitenden Sonata oder Sonatina. Die Echotechnik des ersten Satzes der Suite a 5 in G-dur kam im 17. Jahrhundert in Mode und erzeugt hier eine orchestrale Wirkung, die dem concertino/ripieno-Wechsel in einem Concerto Grosso nicht unähnlich ist. Die fugierten Giguen ausgenommen, setzt Pachelbel hier auf die klare Polarität zwischen Violine und Baß. In diesem schichtförmigen musikalischen Satz erweist sich die erste Violine als die aktivste Partie, während die Mittelstimmen hauptsächlich als Füllstimmen dienen.

Partie I der "Musicalischen Ergötzung"

Fis-moll als Tonart ist selten im 17. Jahrhundert; sie wird in einer der Suiten a 4 verwendet. In seinem Das Neu-Eröffnete Orchestre (1713) führt Mattheson fis-moll - der 16. Ton in einem auf 24 erweiterten Tonsystem von 12 Modi oder Tönen - als eine Tonart auf, welche, obwohl sie zu großer Traurigkeit neige, sehnsüchtig und liebend eher als trauernd sei. Der Hauptgrund, weshalb diese Tonart so selten eingesetzt wurde, liegt in ihrer möglichen "Verstimmtheit" in einer damals immer noch vorherrschenden mitteltönigen Stimmung, was zusätzlich zu ihrem "misantropischen" Charakter beitrug; laut Mattheson hat sie "etwas abondoniertes, singuliäres und misanthropisches". Pachelbel muß mit verschiedenen Stimmungen experimentiert haben und verwendete schließlich die gleichschwebende Temperierung, die zuerst in einem Orgeltraktat von Andreas Werckmeister besprochen wurde. Pachelbels norddeutscher Kollege Buxtehude, der eng mit Werckmeister befreundet war, verwendete diese Tonart nur zwei Mal: in einem seiner freien Orgelpräludien im stile fantastico und dem fis-moll-Abschnitt seiner Streichersonate in A-dur opus 2, in der Tat ein Lamento. Pachelbels Streichermusik ist zwar weniger virtuos als die seiner Zeitgenossen Buxtehude und Biber, funktioniert aber perfekt als musicalische Ergötzung.

Quelle: Eva Linfield (Übersetzung Annegret Fauser), im Booklet (Seite 8-10)

TRACKLIST

JOHANN PACHELBEL
(1653-1706)

Chamber Works - Musique de chambre - Kammermusik

[01] Partie a 5 in G-dur / Sol majeur / G major                    5'15
Sonatina - Ballet - Sarabande - Aria - Gigue - Finale


Musicalische Ergötzung - Sechs Triosonaten (Nuremberg, 1695)
Musical Delight - Six Trio Sonatas for two scordatura violins and bass
Les Délices musicales - Six Sonates en trio pour deux violons scordatura et basse

[02] Partie I in F-dur / Fa majeur / F major                       8'17
Sonata allegro - Allemand - Courant - Ballet - Saraband - Gigg

[03] Partie II in c-moll / do mineur / C minor                     6'58
Sonata - Gavotte - Treza - Aria - Saraband - Gigg


[04] Partie a 4 in G-dur / Sol majeur / G major                    8'03
Sonatina - Allemande - Cavott - Courant - Aria - Saraband - Gigue - Finale


[Musicalische Ergötzung]
[05] Partie III in B-dur / Si bémol majeur / B flat major          7'21
Sonata allegro - Allemand - Courant - Gavotte - Saraband - Gigg

[06] Partie IV in e-moll / mi mineur / E minor                     8'47
Adagio - Aria - Courant - Aria - Ciacona



[07] Partie a 4 in fis-moll / fa dièse mineur / F sharp minor      8'26
Sonata - Allemande - Trezza - Aria presto - Courante - Sarabande - Gigue


[Musicalische Ergötzung]
[08] Partie V in C-dur / Do majeur / C major                       6'33
Sonata - Aria - Trezza - Ciacona

[09] Partie VI in B-dur / Si bémol majeur / B flat major           9'06
Sonata adagio - Aria - Courant - Gavotte - Saraband - Gigg


[10] Canon & Gigue pour mois violons et basse continue             5'18


TOTAL TIME                                                   75'20

LONDON BAROQUE
Ingrid Seifert, Andrew Manze, violons
Richard Gwilt, Irmgard Schaller, violons & altos
Charles Medlam, violoncelle & viole de gambe
Richard Egarr, clavecin, orgue
William Carter, théorbe


Enregistrement: Octobre 1994
Prise de son et direction artistique: Nicholas Parkter
Montage: Adrian Hunter
® 1995,2006
Illustration: Sébastian Stoskopff, Les Cinq Sens ou l'été, Musée de l'oeuvre Notre Dame de Strasbourg


Sébastian Stoskopff (1597-1657), Die fünf Sinne oder der Sommer, 1633, Musée de l'Oeuvre de Notre Dame, Strasbourg. - Die Objekte in diesem Stillleben repräsentieren die fünf Sinne: Musikinstrumente = Hörsinn, Blumen = Geruch, Schachbrett = Tastsinn, Früchte = Geschmack, Globus = Sehen.

Ein kleinerer Ausschnitt aus Stoskopff's Stilleben (Quelle der Abbildung war wieder einmal die Web Gallery of Art) wurde auch für eine Aufnahme von Lautenmusik von Jacques de Gallot durch Hopkinson-Smith verwendet, die Sankanab in seinem Blog Andes donde andes y más cosas zur Verfügung gestellt hat.

Liste der von Naxos herausgegebenen Pachelbel CDs.


Noten der "Musikalischen Ergötzung" bei sheetmusicplus bestellen


CD bestellen bei JPC

CD Info and Scans (Tracklist, Covers, Booklet, Music Samples, Pictures) 26 MB
rapidgator --- embedupload --- Filepost --- Depositfile --- uploadable

Unpack x72.rar and read the file "Download Links.txt" for links to the Flac+Cue+Log Files [75:20] 5 parts 415 MB

Reposted on August 15, 2014

Musikbeispiel:
Track #10: Johann Pachelbel: Canon & Gigue (London Baroque)




Pachelbels Kanon hat eine ungemeine Popularität erreicht, die sich auch im Internet manifestiert, wo zahlreiche Interpretationen, Adaptionen und Nachahmungen dokumentiert werden. Ich führe hier nur einige Beispiele auf:

pachelbelcanon.com ("Midi-files, videos, sheet resources, a discussion board and a collection of modern songs inspired by Pachelbel's Canon")
The warped canon ("Retunings in a multitude of different tuning systems")
Pachelbel Street (eine japanische Seite, große Teil sind auch auf Englisch)
www.pachelbel.us (mit hübschem Einstiegslogo, Werksverzeichnis, Noten)

Auf Youtube finden Sie eine Darbietung des Kanons von der Musica Antiqua Köln (die Gruppe aus meinem vorhergehenden Post) und die Parodie "Pachelbel Rant" vom US-Comedian Rob Paravonian.

1 Kommentar:

alex hat gesagt…

Many thanks WMS.Nemo for the translator, now i can read in spanish all your comments.Alex from Ciudad de Buenos Aires.

Top 25 blogs of Classical Music News

what is this?

The Top 25 blog ranking is from http://www.invesp.com/blog-rank/Classical_Music

Ranking dates from August 4th, 2014 (the top 10 and the newcomers since October 29th, 2013, are special marked)

Thanks to Scott Spiegelberg and his blog
"Musical Perceptions" - who made me aware of invesp's ranking.

Other Classical Music News

Klassische Musik - Nachrichten

Noticias de música clásica

Musique classique nouvelles

Notizie di musica classica

Blog-Labels

13ettina (1) A New York City Freelance Orchestra (1) A New York City Freelance Quartet (1) Abbado Claudio (1) Academy of St Martin in the Fields' Chamber Ensemble (1) Achron Isidor (1) Adkins Darret (1) Adorno Theodor W (2) Alessandrini Rinaldo (1) Alma Mahler Sinfonietta (1) Alt Jakob (2) Alt Rudolf von (1) Alte Musik (48) Amadeus Quartet (3) Amati String Trio (1) Amps Kym (1) Anthem (1) Antiphon (1) Antunes Jorge (1) ARC Ensemble (Artists of The Royal Conservatory) (1) Arditti String Quartet (6) Arenski Anton Stepanowitsch (1) Arie (1) Aronowitz Cecil (1) Arrau Claudio (1) Ars Antiqua Austria (1) Asch David van (1) Ashkenazy Vladimir (3) Ashkenazy Vovka (1) Ast Balthasar van der (1) Aubert François (1) Aubigné Agrippa d' (1) Auer Quartet (1) Auerbach Erich (1) Aurora String Quartet (1) Auryn Quartett (1) Austbø Håkon (1) Avery James (1) Bach J.S. (16) Bachmann Ingeborg (1) Bagatelle (1) Bailly David (1) Baldassari Maria Luisa (1) Ballade (1) Bamberger Streichquartett (1) Banchini Chiara (3) Barenboim Daniel (2) Barnes Julian (1) Barolsky Paul (1) Baroncini Simone (1) Bartok Bela (2) Bartoli Pietro Sante (1) Batoni Pompeo (1) Batz Eugen (1) Beauséjour Luc (1) Beaux Arts Trio (3) Beethoven Ludwig van (12) Beethoven Trio Ravensburg (2) Belli Massimo (1) Bellini Giovanni (1) Bellotto Bernardo (1) Ben Omar Maurizio (1) Berberian Cathy (1) Berg Alban (3) Berger John (1) Bergeron Sylvain (1) Berio Luciano (2) Berkes Kálmán (1) Berliner Oktett (1) Berliner Philharmoniker (2) Berliner Philharmonisches Oktett (1) Berliner Symphoniker (1) Berner Streichquartett (2) Bernhardt Sarah (1) Bernstein Walter Heinz (1) Berwald Franz (1) Besucherflagge (1) Bethge Hans (1) Bettelheim Dolf (1) Beyer Achim (1) Biber Heinrich Ignaz Franz (1) BibliOdyssey (3) Binkley Thomas (1) Bioy-Casares Adolfo (1) Blacher Boris (3) Blacher Kolja (2) Blair String Quartet (1) Blake William (2) Blasmusik (1) Blochwitz Hans Peter (1) Blumenthal Daniel (1) Bläser (3) Bläserquintett (4) Boccherini Luigi (3) Boccioni Umberto (1) Bode Wilhelm von (1) Boehlich Walter (1) Bonnet Jacques (1) Bonucci Rodolfo (1) Borges Jorge Luis (1) Borodin Alexander (1) Borodin Quartet (1) Bortolotti Werner Amadeus (1) Boskovsky Willi (1) Boston Symphony Orchestra (1) Botticelli Sandro (1) Boulez Pierre (1) Bouts Dieric the Elder (1) Brahms Johannes (10) Brandis-Quartett (1) Brassai (1) Braunfels Walter (1) Brecht Bertolt (1) Breitwieser Wolfgang (1) Brendel Alfred (1) Breton André (1) Britten Benjamin (2) Brizzi Aldo (1) Brown Stephanie (1) Bruckner Anton (1) Bruegel Pieter (der Ältere) (2) Brunel Isambard Kingdom (1) Brunelleschi Filippo (1) Bruns Peter (2) Bunuel Luis (1) Burnside Iain (1) Busch Adolf (1) Busch Wilhelm (2) Busch-Quartett (1) Busoni Ferruccio (2) Bussotti Sylvano (1) Byrd William (1) Byron George Gordon (1) Böcklin Arnold (2) Böll Heinrich (1) Caccini Francesca (1) Caccini Giulio (1) Cage John (4) Calame Alexandre (1) Campin Robert (3) Campra André (1) Camus Albert (1) Canzone (1) Canzonetta (1) Capa Robert (1) Capella Fidicinia (1) Capella Lipsiensis (2) Capriccio (1) Caravaggio (3) Carmina Burana (1) Cartari Vincenzo (1) Carter Elliott (1) Cartier-Bresson Henri (1) Casals Pablo (2) Casarramona Michel (1) Castaldi Bellerofonte (1) Cavallini Pietro (1) Cavina Claudio (2) Celan Paul (1) Cellokonzert (1) Cellosonate (15) Cembalo (2) Chanson (5) Cherubini Luigi (1) Choir of Winchester Cathedral (1) Chopin Frédéric (4) Chor St.Hedwigs-Kathedrale Berlin (1) Chormusik (2) Christ Wolfram (1) Christophers Harry (1) Ciconia Johannes (1) Cimabue (1) Clancy Robert (1) Claudius Matthias (1) Coburg Hermann (1) Collegium Vocale Köln (1) Concentus musicus Wien (1) Concerto (1) Concerto Italiano (1) Consortium Classicum (3) Constable John (2) Continuum (1) Corot Jean-Baptiste Camille (1) Correggio (1) Cortot Alfred (2) Courbet Gustave (2) Couture Thomas (1) Crawford Seeger Ruth (1) Creed Marcus (1) Crees Eric (1) Curtius Ernst Robert (2) Cézanne Paul (1) d'India Sigismondo (1) Dalí Salvador (1) Damore Robin (1) David Jacques-Louis (3) Debussy Claude (1) Dehmel Richard (2) Demus Jörg (2) Der Spiegel (1) Derrida Jacques (1) Desprez Josquin (2) Detmolder Bläser (1) Die 12 Cellisten (1) Die Kunst der Fuge (4) Dietrich Albert (1) Domus (1) Donizetti Gaetano (1) Donne John (1) Doppelquartett (1) Dossi Dosso (1) Dramatik (2) Drobinsky Mark (1) Dufay Guillaume (1) Duo (14) Dvorak Antonin (3) Dürer Albrecht (4) Eberl Anton (1) Eberle-Wesser Rita (1) Eisenlohr Ulrich (1) Elektronische Musik (2) Eliot T. S. (2) Elsner Christian (1) Emerson String Quartett (2) Endymion (1) Ensemble 415 (3) Ensemble Aurora (1) Ensemble Claude Goudimel (1) Ensemble Clément Janequin (3) Ensemble Dulce Melos (1) Ensemble Hypothesis (1) ensemble KONTRASTE (1) Ensemble Les Eléments (1) Ensemble Les Nations (1) Ensemble Musique Oblique (1) Ensemble Organum (1) Ensemble Unicorn (1) Ensemble Wien-Berlin (1) Epoca Barocca (1) Ernst Max (2) Eschenbach Christoph (1) Evangelisti Franco (1) Exaudi (1) Eyck Jan van (2) Fantasie (2) Fantin-Latour Henri (1) Fauré Gabriel (2) Faust (1) Fedele David (1) Fedotov Maxim (1) Feldman Morton (2) Ferneley John E + John jun. + Claude Lorraine + Sarah (1) Ferrabosco Alfonso I (1) Ferrabosco Alfonso II (1) Fessard Jean-Marc (1) Figueras Montserrat (1) Firkusny Rudolf (1) Firtl Mátyás (1) Fischer Edwin (1) Fischer-Dieskau Dietrich (7) Fischer-Dieskau Manuel (1) Flaubert Gustave (1) Florenzia Ghirardellus de (1) Flémalle Meister von (1) Flötensonate (2) Foley Timothy W (1) Fontana Giovanni Battista (1) Forster Karl (1) Fouquet Jean (1) Fournier Carmen (1) Fournier Pierre (1) Fournier Suzanne (1) Fragonard Jean Honore (1) Franck César (2) Frankfurter Schule (3) Françaix Jean (2) Frescobaldi Girolamo (2) Friedrich Caspar David (3) Frisch Céline (1) Frottola (1) Fuchs Robert (1) Fuge (2) Funck David (1) Fux Johann Joseph (1) Gabrieli Consort (1) Gabrieli Giovanni (1) Gaede Daniel (1) Gaede David (1) Gaertner Eduard (1) Gainsborough Thomas (1) Gambensonate (1) Gambensuite (1) Garben Cord (1) Gatti Enrico (3) Gazzeloni Severino (1) Geistliches Konzert (1) Gendron Maurice (1) Gernhardt Robert (1) Gerstl Richard (1) Geschichte (6) Gesualdo Don Carlo (1) Ghiberti Lorenzo (1) Giacometti Alberto (2) Gibbons Orlando (1) Gide André (1) Gigliotti Anthony (1) Giorgione (1) Giottino (1) Giotto di Bondone (3) Gitarrenquintett (1) Glaetzner Burkhard (1) Glasharmonika (1) Glikman Gabriel (1) Goebel Reinhard (1) Goethe Johann Wolfgang (2) Goldammer Karl (1) Goldbergvariationen (3) Goloubitskaja Alexandra (1) Gombrich Sir Ernst H (1) Gordon Judith (1) Goritzki Ingo (1) Gotik (1) Goudimel Claude (1) Gould Glenn (2) Goya Francisco de (3) Grainger Percy (1) Gramatica Antiveduto (1) Grandville J. J. (1) Grebanier Michael (1) Gregg Smith Singers (1) Grimm Jacob und Wilhelm (1) Grimmer Walter (1) Grumiaux Arthur (1) Grumiaux Trio (1) Gründgens Gustaf (1) Grüß Hans (1) Guarini Battista (4) Guggenheim Janet (1) Guibert Maurice (1) Gérard François (1) Göbel Horst (1) Haas Werner (1) Haefs Gisbert (1) Halvorsen Johan (1) Harmonium (1) Harnett William Michael (1) Harnoncourt Alice (1) Harnoncourt Nikolaus (3) Harrell Lynn (3) Hartmann Karl Amadeus (1) Haskil Clara (1) Hausmusik London (1) Haydn Joseph (4) Haydn Philharmonia Soloists (1) Haydn Quartet Budapest (1) Hayman Richard (1) Haßler Hans Leo (1) Heemskerk Marten van (1) Heidegger Martin (2) Heifetz Jascha (2) Heinichen Johann David (1) Heinrich IV. (1) Helffer Claude (1) Hell Josef (1) Henkis Jonathan (1) Herreweghe Philippe (1) Herzog Samuel (1) Hill David (1) Hindemith Paul (5) Hinterleithner Ferdinand Ignaz (1) Hirayama Michiko (1) Historische Aufnahme (31) Hodler Ferdinand (2) Hoffmann Bruno (1) Hoffmann Hubert (1) Hoffnung Gerard (1) Hofmann Josef (1) Hofmannsthal Hugo von (2) Hogarth William (2) Holbein Hans der Jüngere (2) Holliger Heinz (1) Honegger Arthur (1) Hoogstraten Samuel van (1) Hornsonate (1) Howlett Robert (1) Hubeau Jean (1) Hugo Victor (1) Hummel Martin (1) Humphreys John (1) Hyla Lee (1) Hölderlin Friedrich (1) Hölzel Adolf (1) Hörbuch (7) Iberer Gerhard (1) Icarus Ensemble (1) Ikonografie (1) Il Furioso (1) Il Viaggio Musicale (1) In Nomine (2) Informel (1) Ingres Jean-Auguste-Dominique (1) Insterburg Ingo (1) Inui Madoka (2) Ives Charles (5) Jaccottet Christiane (1) Jackson Christine (1) Jakulow Georges (1) Jandó Jenö (2) Janequin Clément (2) Jess Trio Wien (1) Joachim Joseph (1) Jones Mason (1) Juilliard Ensemble (1) Juilliard String Quartet (3) Juon Paul (1) Jánoska Aládár (1) Jünger Ernst (1) Kaddish (1) Kammerkonzert (1) Kammermusik (135) Kanon (1) Kanzone (1) Kapell William (1) Katchen Julius (1) Kavina Lydia (1) Kayaleh Laurence (1) Keesmat Amanda (1) Kemp Wolfgang (1) Kempff Wilhelm (1) Kersting Georg Friedrich (3) Kessel Jan van (1) Keuschnig Rainer (1) Kiebler Sven Thomas (1) Kinski Klaus (1) Klarinettenkonzert (1) Klarinettenquartett (1) Klarinettenquintett (5) Klarinettentrio (4) Klassik (34) Klavier (25) Klavierduo (2) Klavierkonzert (2) Klavierlied (14) Klavierquartett (10) Klavierquintett (9) Klaviersonate (8) Klavierstück (11) Klaviertrio (18) Klee Paul (2) Klein Yves (1) Klengel Julius (1) Kliegel Maria (1) Klimt Gustav (3) Klodt Nikolaj (1) Kloeber August von (1) Klosterneuburger Altar (2) Klust Hertha (1) Klöcker Dieter (2) Kniep Johann (1) Knothe Dietrich (2) Koch Ulrich (1) Koch Wolfgang (1) Kocian Quartet (2) Kodály Quartet (2) Kodály Zoltán (1) Koenig Gottfried Michael (1) Kolisch Rudolf (1) Koll Heinrich (1) Komarov Vladimir (1) Konsistorum Natascha (1) Kontrapunkt (4) Kooning Willem de (1) Korowin Konstantin Alexejewitsch (1) Kovacic Tomaz (1) Krajný Boris (1) Krenek Ernst (3) Kreutzer Conradin (1) Krosnick Joel (1) Kunstszene (1) Kupka Frantiček (1) Kvapil Radoslav (1) Köhler Markus (1) Köhler Matthias (1) Kühmeier Genia (1) L'Aura Soave (1) La Capella Ducale (1) La Rue Pierre de (1) La Venexiana (4) Laci Albana (1) Lai (1) Lakatos Alexander (1) Lamartine Alphonse de (1) Lamentation (1) Lancie John de (1) Landauer Bernhard (1) Landini Francesco (1) Landowska Wanda (1) Laokoon (1) Laredo Jaime (1) Larkin Philip (1) Lartigue Jacques-Henri (1) LaSalle Quartet (2) Laske Oskar (1) Lassus Orlandus (1) Laute (1) Le Sidaner Henri (1) Ledoux Claude-Nicolas (1) Lehrer Tom (1) Leibl Wilhelm (1) Lem Stanisław (1) Leonardo (1) Leonhardt Gustav (1) Les Menestrels (1) Lethiec Michel (1) Letzbor Gunar (1) Levine James (1) Levitan Isaac (1) Lewon Marc (1) Lichtenberg Georg Christoph (2) Liebermann Max (2) Lied (1) Liederhandschrift (2) Ligeti György (1) Limburg Brüder von (1) Linos-Ensemble (1) Lipatti Dinu (1) Lippi Filippo (1) Lippold Richard (1) Liszt Franz (2) Literaturnobelpreis (2) Literaturwissenschaft (4) Litwin Stefan (1) Lloyd Frank (1) Loewenguth Quartet (1) London Baroque (2) London Sinfonietta (1) London Symphony Orchestra Brass (1) Longhi Pietro (1) Loreggian Roberto (1) Loriod Yvonne (2) Lucier Alvin (1) Lutyens Elisabeth (1) Lutzenberger Sabine (1) Luzzaschi Luzzasco (1) Lydian String Quartet (1) Lyrik (21) Maar Dora (1) Maar Michael (1) Mach Ernst (1) Machaut Guillaume de (1) Madrigal (10) Magnificat (2) Mahler Gustav (3) Mahler-Werfel Alma (1) Maillol Aristide (1) Malewitsch Kasimir (1) Manet Edouard (1) Marais Marin (1) Marder Marc (1) Marenzio Luca (1) Margarete von Österreich (1) Marini Biagio (1) Martin Peter (1) Martin Thomas (1) Martinu Bohuslav (2) Marx Joseph (1) Marx Wolfgang (1) Masaccio (2) Massys Quentin (1) Masters Robert (1) Matisse Henri (1) Mayer Steven (1) McCreesh Paul (1) McSweeney Mark (1) Medlam Charles (1) Mehta Zubin (1) Meister der weiblichen Halbfiguren (1) Melos Quartett (3) Mendelssohn Bartholdy Felix (4) Menuhin Yehudi (1) Menzel Adolph (3) Mercer Shannon (1) Mermoud Philippe (1) Messe (8) Messiaen Olivier (3) Meyer Wolfgang (2) Michelangelo (2) Milhaud Darius (1) Minnesang (1) Miró Joan (1) Moiseiwitsch Benno (1) Molenaer Jan Miense (1) Monnier-Koenig Marianne (1) Monodie (1) Monteverdi Claudio (1) Moore Gerald (4) Morel Christine (1) Motette (3) Mozart W.A. (8) Mucha Stanislav (1) Muffat Georg (1) Musica Antiqua Köln (1) Musica Fiata (1) Musica Secreta (1) Märchen (1) Nadar (1) Nancarrow Conlon (1) Napoleon (1) Nattier Jean-Marc (1) Nerval Gerard de (1) Neue Musik (71) New Haydn Quartet Budapest (1) Newman Barnett (1) Nicolosi Francesco (1) Nielsen Quintet (1) Nikolaus von Verdun (2) Nocturno (1) Noferini Andrea (1) Noras Arto (1) O'Keeffe Georgia (1) Ochs Siegfried (1) Ockeghem Johannes (1) Ode (1) Odinius Lothar (1) Oja Iris (1) Oktett (8) Olivier Johann Heinrich Ferdinand (1) Onslow Georges (1) Oper (2) Oppenheimer Max (3) Oratorium (1) Orchesterlied (2) Orchestermusik (11) Orchesterstück (1) Orgelmesse (1) Os Jan van (1) Osias Bert der Ältere (1) Ottensamer Ernst (1) Oxford Camerata (2) Pachelbel Johann (1) Palmer Todd (1) Pank Siegfried (1) Pannonisches Blasorchester (1) Partita (3) Pasquier Bruno (1) Pasquier Régis (1) Patinir Joachim (1) Pecha Peter (1) Pellegrini-Quartett (1) Penderecki Krzysztof (1) Perlman Itzhak (3) Perugino Pietro (1) Peter Richard sen. (1) Petersen Quartett (1) Petrarca Francesco (3) Petrova Galina (1) Peyer Gervase de (1) Philharmonisches Oktett Berlin (1) Phillips Peter (1) Philosophie (7) Picasso Pablo (2) Pierce Joshua (1) Piero della Francesca (1) Pillney Karl Hermann (1) Pinterest (1) Piranesi (1) Pisano Andrea (1) Platen August von (1) Platschek Hans (1) Pleyel Ignaz (1) Pollack Jackson (1) Polyphonie (9) Pomian Krzysztof (1) Poppen Christoph (1) Posch Michael (1) Poussin Nicolas (1) Prague Piano Duo (1) Prazak Quartet (1) Prechtl Michael Mathias (1) Prendergast Maurice (1) Preucil William (1) Pro Cantione Antiqua (1) Prokofjew Sergei (1) Prosa (18) Präludium (3) Pré Jacqueline du (1) Psalm (2) Purcell Henry (2) Pächt Otto (1) Pélassy Frédéric (1) Pérès Marcel (1) Quartett (2) Quartetto Stauffer (1) Quator Calvet (2) Quator Pro Arte (2) Quintana Juan Manuel (1) Quintett (1) Quintetto Arnold (1) Quintetto Fauré di Roma (1) Rachmaninow Sergei (1) Radio Baiern (1) Radio Beromünster (1) Raff Joachim (1) Raffael (1) Ramm Andrea von (1) Ravel Maurice (1) Ray Man (2) Recital (1) Reger Max (2) Reicha Anton (1) Reichow Jan Marc (1) Reimann Aribert (2) Reinecke Carl (1) Reinhardt Ad (1) Reizenstein Franz (1) Rembrandt (1) Remmert Birgit (1) Repin Ilja Jefimowitsch (1) Requiem (1) Reyes Eliane (1) Rhodes Samuel (1) RIAS-Kammerchor (1) Ricardo David (1) Ricercar (1) Richter Ludwig (1) Rider Rhonda (1) Riegl Alois (1) Riehn Rainer (1) Ries Ferdinand (1) Rihm Wolfgang (1) Rinuccini Ottavio (1) Rizzoli Achilles (1) Robert Hubert (1) Rodin Auguste (2) Rohbock Ludwig (1) Roloff Helmut (1) Romantik (77) Romero Pepe (1) Rondeau (1) Rondo (2) Ronsard Pierre de (1) Rorty Richard (1) Rose Consort of Viols (1) Rossi Salomone (1) Rossini Gioachino (1) Rostropowitsch Mstislaw (1) Rothko Mark (1) Rubinstein Anton (1) Rubinstein Artur (2) Rubio Quartet (1) Rudolf von Rheinfelden (1) Russ Leander (1) Russian Philharmonic Orchestra (1) Rzewski Frederick (1) Sachs Joel (1) Salve Regina (1) Sandburg Carl (1) Sander August (1) Santiago Enrique (1) Saraceni Carlo (2) Saranceva Ekaterina (1) Sartre Jean-Paul (1) Savall Jordi (1) Savery Roelant (1) Scarlatti Domenico (2) Scelsi Giacinto (2) Sceve Maurice (1) Schalansky Judith (1) Schedel'sche Weltchronik (1) Scheidt Samuel (1) Scherbakow Konstantin (1) Scherchen Hermann (1) Schiller Alan (1) Schillinger Joseph (1) Schindler Xenia (1) Schlichtig Hariolf (2) Schlüter Wolfgang (3) Schmidt Franz (2) Schmitt-Leonardy Wolfram (1) Schnabel Artur (4) Schnädelbach Herbert (1) Schobert Johann (1) Schoenbach Sol (1) Schola Cantorum Stuttgart (1) Schostakowitsch Dmitri (4) Schröder Felix (1) Schröder Wolfgang (1) Schubert Franz (12) Schubert Peter (1) Schulz Robert (1) Schumann Clara (1) Schumann Robert (9) Schwarzkopf Elisabeth (2) Schönberg Arnold (8) Schütz Heinrich (2) Segantini Giovanni (1) Seltzer Cheryl (1) Septett (6) Serkin Rudolf (1) Sermisy Claudin de (1) Serow Valentin Alexandrowitsch (1) Seurat Georges (1) Sextett (3) Sgrizzi Luciano (1) Shakespeare William (2) Shulman Nora (1) Sibelius Jean (1) Simpson David (1) Simpson Derek (1) Sinopoli Giuseppe (1) Sitkovetsky Dmitri (1) Skordatur (1) Skrjabin Alexander (1) Slávik Ján (1) Smith Fenwick (1) Smith Hopkinson (1) Smith Tim (1) Solo (4) Sommer Andreas Urs (2) Sonare-Quartett (1) Sonate (5) Song (3) Spengler Oswald (1) Spitzweg Carl (1) Spohr Louis (3) Staatskapelle Dresden (2) Stallmeister Britta (1) Stamitz Quartet (1) Stamper Richard (1) Starke Gerhard (1) Starker Janos (1) Stasny Leopold (1) Stein Leonard (1) Stewart Paul (1) Still Clyfford (1) Stosskopff Sébastien (1) Strauss Richard (2) Streichquartett (39) Streichquintett (7) Streichsextett (6) Streichtrio (11) Stuck Franz von (1) Studio der Frühen Musik (1) Stöhr Adolf (1) Suite (1) Suitner Otmar (1) Suk Josef (1) Sullivan Arthur (1) Summerly Jeremy (2) Sweelinck Jan Pieterszoon (1) Swift Jonathan (1) Szedlak Bela (1) Szell George (1) Szeryng Henryk (1) Szymanowski Karol (1) Sönstevold Knut (1) Tachezi Herbert (1) Takahashi Yuji (1) Tallis Thomas (1) Tanguy Yves (1) Tarrete Virginie (1) Tasso Torquato (1) Taverner John (1) Teniers David d.J. (1) Terekiev Victoria (1) The Academy of St Martin-in-the-Fields Chamber Ensemble (1) The Ames Piano Quartet (1) The Danish Quartet (1) The President's Own United States Marine Band (1) The Scholars Baroque Ensemble (1) The Sixteen (1) The Tallis Scholars (1) The William Byrd Choir (1) Theremin (1) Thibaud Jacques (1) Thoma Hans (1) Thomas von Aquin (1) Thompson Curt (1) Tiedemann Rolf (1) Tintoretto (1) Tizian (1) Tobey Mark (1) Toccata (1) Tomböck Johannes (1) Tomböck Wolfgang (1) Toulouse-Lautrec Henri de (1) Tour George de la (2) Triendl Oliver (2) Trio (4) Trio Bell'Arte (1) Trio Opus 8 (1) Trio Recherche (1) Triosonate (8) Triple Helix (1) Tromboncino Bartolomeo (1) Tschaikowski Pjotr Iljitsch (3) Tudor David (1) Turner Bruno (1) Turner Gavin (1) Turner William (2) Ullmann Viktor (1) Ut Musica Poesis (1) Variation (9) Vasari Giorgio (1) Velázquez Diego (2) Verdi Giuseppe (1) Vergilius Vaticanus (1) Vermeer Jan (3) Vermillion Iris (1) Verse Anthem (1) Vico Giambattista (1) Vignoles Roger (1) Violakonzert (1) Violasonate (2) Violenconsort (1) Violinsonate (17) Visse Dominique (3) VivaVoce (1) Vokal (59) Volkmann Robert (1) Vouet Simon (1) Vuataz Roger (1) Wabo Keisuke (1) Wagner Otto (1) Waldmüller Ferdinand Georg (1) Wallfisch Ernst (1) Wallisch Leonhard (1) Walzer (2) Waters Rodney (1) Weber Carl Maria von (1) Webern Anton (8) Weeks James (1) Weibel Peter (1) Weigle Sebastian (1) Weill Kurt (1) Weißenborn Günther (1) Wert Giaches de (1) Westphal-Quartett (1) Weyden Rogier van der (3) Whitman Quartet (1) Widmung: Anchusa (1) Widmung: Dmitry (1) Widmung: Edmond (1) Widmung: Horacio (1) Widmung: Mastranto (1) Widmung: Sankanab (1) Wiener Horn (1) Wiener Oktett (1) Wiener Streichtrio (1) Wilckens Friedrich (1) Williams Roderick (1) Wilson Roland (1) Wittgenstein Ludwig (1) Wohltemperiertes Klavier (2) Wolf Hugo (2) Wolff Christian (1) Wolkenstein Oswald von (1) Wood Jasper (1) Wordsworth William (1) Worringer Wilhelm (1) Wrubel Michail (1) Wuorinen Charles (1) Wächter Peter (1) Wölfel Martin (1) Xenakis Iannis (1) Yablonsky Dmitry (1) Yim Jay Alan (1) Young La Monte (1) Zelenka Jan Dismas (1) Zemlinsky Alexander (1) Zemlinsky Quintett Wien (1) Ziesak Ruth (2) Zimansky Robert (1) Zimmermann Tabea (1) Zlotnikov Kyril (1) Znaider Nikolaj (1) Zukerman Pinchas (1) Zukofsky Paul (2) Zutphen Wim van (1)